Die Wildnis ruft

                       © korneloni  / pixelio.de                         © MkJune  / pixelio.de                    © René Baldinger  / pixelio.de

Es sollte ein geruhsamer Monat werden, mit viel Zeit für Vorrecherchen. Ich wollte durch Island wandern, Laugarvegur, Thorsmörk, Askja, Kerlingafjöll.... allein mit mir. Das war der Plan der in den Wintermonaten noch galt. 

 

Daraus ist jetzt ein pures Abenteuer geworden. Grönland winkt mir zu. Die Färöer-Inseln habe ich schon ins Herz geschlossen. Durch Island fahre ich gerade. Strahlender Sonnenschein und Entdeckerfreude, Bauchkribbeln und Abenteuerlust. Ich gehe wirklich in die Wildnis. Endlich. Dorthin, wo es nur noch Boote gibt und die eigenen Füsse. Dorthin, wo nur die eigene Kraft und Ausdauer mich ans andere Ende des Tages tragen. Dort, wo die Stille zu Hause ist. Und - die Eisbären. Etwas in mir wird wach. Vielleicht ist es die Indianerin? Ja.... da ist sie. Lachen. Strahlen. Lebendigkeit. Hier bin ich.

© page4 - Bildarchiv

Timmijaaraq


© page4 - Bildarchiv

Die, die

überall hinfliegt.


© page4 - Bildarchiv

Der kleine Vogel.


© page4 - Bildarchiv

Unterwegs zwischen 

Himmel und Erde.


© page4 - Bildarchiv

Er setzt sich

sacht....


© page4 - Bildarchiv

.... auf dein Herz.


© page4 - Bildarchiv

Um zu singen

und zu zwitschern.


© page4 - Bildarchiv

Er singt ein Lied

vom Himmel. 


© page4 - Bildarchiv

Er singt

von einer Welt

ohne Grenzen.


© page4 - Bildarchiv

Er singt ein Lied

von der Schönheit

deiner Seele.


© page4 - Bildarchiv
Timmijaaraq [-cartcount]