Bem Vindo em Portugal

Die Laute der Sprache hüllen mich ein. Die Fülle von "sch's" in allen Farben. Was immer sich zusammenziehen lässt an Silben, das wird hier zu einem Ganzen verschmolzen. Egal, ob ein Wort zu Ende ist oder nicht. Es ist eine herrliche Aufgabe für die Ohren, aus diesem singenden Einem einen hör- und vor allem verstehbaren Satz zu entwirren. Aber, ich kann mich auch einfach in dieses Meer der Klänge sinken lassen und geniessen. Genauso, wie ich die Sonne geniesse, die jetzt, im April, schon ziemlich heiß vom Himmel herunterbrutzeln kann. 

 

Lissabon, zwei Wochen, bin ich hier in diesem Monat. Ich tauche tiefer hinein in dieses wunderbare Portugiesisch und fange an, zu verstehen und draufloszureden. Die leisen Grenzen zu Französisch und Spanisch werden klarer und aus dem bisherigen munteren Kauderwelsch schälen sich tatsächlich drei ganz eigene Sprachen heraus. Es macht königlichen Spass, die Dinge in Worte fassen zu können, die in meinem Kopf darauf gewartet haben, in diese südliche Welt hinausgelassen zu werden. Es macht auch königlichen Spass, in Sintra zu wohnen. Dort, wo die portugiesischen Könige deutscher Abstammung ihr Märchenland errichtet haben. Ein Palast verspielter und kreativer als der Andere. Soviele Schnörkel kann es kaum geben, oder? Hier gibt es in jedem Fall die Stille und Ruhe - jedenfalls nachts - die ich brauche, um mit dem Lärm, Gehetze und endlosem Getriebe der Großstadt umgehen zu können. Näher dran muss ich im Augenblick nicht sein. Vierzig Zugminuten reichen mir vollkommen. 

 

Und nach dem Bad der Worte, der Könige und der Stadt - das Bad der Natur. Die Azoren warten auf mich. Und ich freue mich sooooo sehr, auf die grünen endlosen Wiesen im tiefen Blau des Atlantiks....

© page4 - Bildarchiv

Timmijaaraq


© page4 - Bildarchiv

Die, die

überall hinfliegt.


© page4 - Bildarchiv

Der kleine Vogel.


© page4 - Bildarchiv

Unterwegs zwischen 

Himmel und Erde.


© page4 - Bildarchiv

Er setzt sich

sacht....


© page4 - Bildarchiv

.... auf dein Herz.


© page4 - Bildarchiv

Um zu singen

und zu zwitschern.


© page4 - Bildarchiv

Er singt ein Lied

vom Himmel. 


© page4 - Bildarchiv

Er singt

von einer Welt

ohne Grenzen.


© page4 - Bildarchiv

Er singt ein Lied

von der Schönheit

deiner Seele.


© page4 - Bildarchiv
Timmijaaraq [-cartcount]