"Im Kreis schauen wir mit anderen Augen aufeinander.

Wir sehen die Schönheit derer, die mit uns sind.

Wir spüren die unsichtbaren Fäden,

die uns verbinden."

Zitat Angaangaq aus dem Buch "Schmelzt das Eis in euren Herzen"

© Bernd Wachtmeister / pixelio.de

Im Kreis des Seins erleben wir uns im Spiegel der Menschen um uns herum. Es ist ein Kreis der Achtung und des Respektes. Wir lauschen einander. Wir hören zu. Ohne Wertung. Ohne den Anspruch, etwas besser zu wissen. Wir sind einfach.

 

Wir zeigen uns mit allem, was uns ausmacht und bewegt. Im Zeigen erfahren wir uns selbst. Mit unserer Verletzlichkeit, unseren Wunden, unserer Kraft und unserer Schönheit. Wir entdecken Facetten in uns, die uns bisher verborgen blieben. Weil wir erst jetzt den Mut haben, wirklich vor anderen, wir selbst zu sein. 

 

Wir erleben dabei, dass unsere Themen, Ängste, Zweifel und Gedanken auch andere Menschen berühren und bewegen. Wir erleben Verbindung, wo wir bisher nur Alleinsein und Einzelkämpfertum kannten. 

 

Wir treffen uns regelmäßig online und offline und teilen miteinander, was uns bewegt, was uns beschäftigt.

 

Aus diesem Kreis heraus können weitere Verbindungen, Projekte, Begegnungen und gemeinsame Aktionen entstehen. Der Phanasie sind keine Grenzen gesetzt. 

 

Nähere Informationen findest du auf der Webseite: www.kreis-des-seins.de.

 

 

© page4 - Bildarchiv

Timmijaaraq


© page4 - Bildarchiv

Die, die

überall hinfliegt.


© page4 - Bildarchiv

Der kleine Vogel.


© page4 - Bildarchiv

Unterwegs zwischen 

Himmel und Erde.


© page4 - Bildarchiv

Er setzt sich

sacht....


© page4 - Bildarchiv

.... auf dein Herz.


© page4 - Bildarchiv

Um zu singen

und zu zwitschern.


© page4 - Bildarchiv

Er singt ein Lied

vom Himmel. 


© page4 - Bildarchiv

Er singt

von einer Welt

ohne Grenzen.


© page4 - Bildarchiv

Er singt ein Lied

von der Schönheit

deiner Seele.


© page4 - Bildarchiv
Timmijaaraq [-cartcount]